Günter Groteheide

Günter Groteheide, Bildhauer und Glasmaler, wurde am 19.10.1932 in Beelen (Kreis Warendorf) als Sohn von Franz und Elisabeth Groteheide (geb. Kiskemper) geboren.

Nach seiner Schulzeit begann Groteheide seine Ausbildung in der Bildhauerwerkstatt von Hubert Hartmann in Rheda-Wiedenbrück.

Im Anschluss an seine Ausbildung schrieb sich Groteheide 1959 zunächst an der Kunstakademie Düsseldorf ein, wechselte aber bereits im Jahr 1960 nach einem Semester an die Kunstakademie München. Dort lernte er u.a. bei Anton Hiller und Georg Brenninger. Von 1960 bis 1963 war Groteheide Meisterschüler vom Georg Brenninger.

Während seiner Zeit an der Kunstakademie München, die er im Jahr 1964 mit Diplom verließ, erhielt Groteheide mehrere Belobigungen und Akademiepreise des Bayerischen Staates. Weiterhin nahm er an einer Ausstellung im Haus der Kunst im München teil.

Auswahl der Werke:

  • Elisabeth Fulda
  • Glasfenster Madonna Harsewinkel
  • Glasfenster Beelen